Magazin

Filtern nach Featured

Mediengestaltung für Dummies – Teil 8

… oder „Kommentare, an denen Sie nicht sparen sollten“. Acrobat Reader ist nicht nur DER kostenfreie PDF-Reader! Darin finden Sie auch eine wunderbare Funktion, um Ihre Korrekturwünsche effizient und bequem zu dokumentieren: die Kommentarfunktion. Damit wird jede Korrekturschleife zur wahren Freude – für Agentur UND Kunde.

Christopher Löw    /    Mai 2019

Mediengestaltung für Dummies – Teil 7

… oder „merke: eine Abstimm-PDF geht nie in Druck“. Die Abstimm-PDF ist ein qualitätsgemindertes Exemplar des späteren (Druck-)Erzeugnisses und dient nur einem Zweck: der Abstimmung mit dem Kunden. Wie das Prozedere von Abstimm- bis Druck-PDF aussieht, um beste Ergebnisse zu erzielen, erklären wir in diesem Artikel.

Christopher Löw    /    Februar 2019

Mediengestaltung für Dummies – Teil 6

… oder auch „wer Klartext will, liefert Textmaterial nur als digitale Texte an.“ Warum Sie keine Ausdrucke, eingescannten Texte oder gar handschriftlich verfassten Texte abliefern sollen, erfahren Sie hier – Kleiner Tipp: Es hat mit Zeit- und Geldsparen zu tun …

Christopher Löw    /    November 2018

Mediengestaltung für Dummies – Teil 5

… oder „eine Grafik hat dann Format, wenn sie das richtige Format hat“. Bild- und Grafikinformationen speichern – das ist alles, was Grafikformate machen wollen. Jedes hat dabei Vor- und Nachteile. Um festzustellen, welches Format zum Speichern oder Weitergeben Ihres Bildes am besten geeignet ist, sollten Sie sich vier essenzielle Fragen stellen …

Christopher Löw    /    November 2018

Mediengestaltung für Dummies – Teil 4

… oder auch „ein Bild sagt mehr als tausend Worte – sofern die Qualität stimmt“. Ein alltägliches Problem zwischen Agentur und Kunde: Bildmaterial wird vom Kunden in mangelnder Qualität oder als unpassenden Dateiformaten geliefert. Die Lösung: Aufklärung!

Christopher Löw    /    September 2018

Mediengestaltung für Dummies – Teil 3

… oder „wie Sie Farbe ins Spiel bringen – und zwar richtig“: Ohne Farbe geht nichts. Wer sich mit dem Einsatz von Bildern in Web und vor allem Druck befasst, stolpert früher oder später über die Abkürzungen RGB und CMYK. Dabei stellt sich nie die Frage, welches der beiden Farbmodelle besser ist, sondern welches wann Anwendung findet.

Christopher Löw    /    August 2018

Mediengestaltung für Dummies – Teil 2

Bildauflösung, die dem Druck nicht standhält … Haben Sie schonmal den Satz gehört:  „Die Auflösung des Bildes reicht für den Druck nicht aus“? Und können sich nicht erklären, warum? Kein Problem: wir erklären es Ihnen in diesem verständlichen Artikel über DPI (alias PPI) und die unterschiedlichen Anforderung für Print und Digital.

Christopher Löw    /    Juli 2018

Mediengestaltung für Dummies – Teil 1

… oder „Vektor- und Pixelgrafiken: der Vergleich von Äpfeln und Birnen“. In der Kommunikation zwischen Agentur und Kunde kann manchmal der Wurm drin sein. Oft liegt das an verschiedenen Wissensständen. Logisch, sonst wäre die Agentur überflüssig. Dennoch sind ein paar Basics förderlich – für Kommunikation und Projektablauf.

Christopher Löw    /    Juli 2018

Keine weiteren Artikel