Shape Copy Created with Sketch.
Alle Artikel

Statt Vergangenheitsverklärung: eine kleine Liebeserklärung an Schönes aus der Vergangenheit!

 

Verlorene Liebesmüh

In unserer neuen Magazinreihe „Ideenschatz“ zeigen wir Projekte aus der Vergangenheit, die wir – wie immer – mit viel Liebe umgesetzt haben. Und dennoch wurden diese Schätzchen vom Auftraggeber verschmäht. Aus unterschiedlichsten Gründen:

Sei es, weil wir von vorne herein keine Chance hatten, da trotz Pitch die Agentur schon im Vorfeld fest stand, die den Zuschlag bekommt. Sei es, weil Qualität eben ihren Preis hat, und unser Angebot nicht das günstigste aller Anbieter war. Sei es, weil der Auftraggeber das Gefühl hatte, wir passen nicht zusammen. Sei es, weil der Auftraggeber unbedingt „etwas Neues, Mutiges“ haben wollte, aber ihn dann der Mut verließ, unsere Ideen wirklich umzusetzen …

Alte Liebe rostet nicht

Gründe für die Ablehnung von Ideen, Konzepten, Designs gibt es wie Sand am Meer. Und diese sind ein Teil des ganz normalen Wahnsinns, mit dem jede Agentur seit jeher zu kämpfen hat. Weil aber auch die nicht zustande gekommenen Projekte ein Teil von uns sind – schließlich ist jede Idee eines Kreativlings auch irgendwo sein „Baby“ – möchten wir diesen in unserer neuen Reihe huldigen. Und wer weiß, vielleicht verliert der ein oder andere Auftraggeber ja doch noch sein Herz an eines unserer Schätzchen 😉

Ladies and Gentlemen, nun präsentieren wir die erste Folge unserer „Ideenschatz“-Reihe:

Regionalverband Saarbrücken und Saarbrücker Schloss – 2011

Hier unsere Vorschläge für den damaligen Wettbewerb (2011), der den Regionalverband Saarbrücken und das Saarbrücker Schloss in ein neues Licht kleiden sollte. Wir haben dabei auf die Attribute schlank, modern, transparent und offen gesetzt.