Shape Copy Created with Sketch.
Alle Artikel

Auftraggeber
Stadtwerke Trier

Agenturleistungen
Beratung, Konzept, Text, Bildkonzept, Fotografie, Corporate-Design, Claim, Werbe- und Marketingmaterial für sämtliche Kanäle (print + online)

Claim
äppes Großes kommt auf uns zu (Teaser)
Haste äppes, bist du etwas (Image)
Ist hier noch äppes frei? (Parkhäuser)
Hier ist aber äppes los! (Veranstaltungen)
Immer äppes Neues (News)
äppes bringt dich weiter (ÖPNV)

Energiewende, veränderte Verbaucherbedürfnisse, Preisdruck – was kann ein Energieversorger seinem Kunden mehr bieten als die Gewissheit, dass ununterbrochen das Licht brennen kann oder auch im Hochsommer die Heizung einwandfrei funktioniert? Und das Ganze für’n Appel und ’n Ei! Strom ist billig, dauernd ändert sich was und jeder macht ihn nun auch noch selbst: die großen Fabriken stellen sich Windkraftanlagen neben ihre Produktionshallen, Karl-Heinz pflastert sein Dach mit Photovoltaikplatten zu. 

Ganz schön smart

Wen wundert’s? Autarkie, Nachhaltigkeit, Zukunftssicherung – das sind die Impulse, die die Verbraucher zum Umdenken motivieren und somit die Strommacher in die Wüste … nein, auf die Suche nach neuen Geschäftsmodellen schicken. Zumal Captain Future schon lange am Meetingtisch sitzt und ein großes Stück Kuchen verspeist hat: Die Akteure der europäischen Wirtschaftslandschaft sind gehetzt und in Panik: huch, die digitale Transformation ist ja schon lange da und wir stellen immer noch Strommaste auf …

 

SWT macht „äppes“

Die Stadtwerke Trier (SWT), klassische Vertreter der Traditionsbranche, schauen über den Tellerrand: sie bauen aktiv an ihrer Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit! Die SWT sind zwar im Vergleich zu den Big4 der Energie-Monopole ein kleines Stadtwerk, aber unglaublich agil, innovationsfreudig – und kundenorientiert. Ihren Kunden und allen anderen möchten sie „äppes“ Nachhaltiges anbieten: Etwas, was cool und erlebnisorientiert ist, etwas, was alles einfacher macht (der Live simple and happy-Trend), etwas, was als neues Geschäftsmodell funktioniert … etwas? Volksnah und lokalpatriotisch formuliert: „äppes“, eine App, die aus gefühlten 27 bereits bestehenden Angeboten alles Relevante zusammenfasst, was den Verbraucher, Kunden, Touristen umsorgt, den Alltag erleichtert und inspiriert. Alles aus einer Hand, alles in (d)einer Hand – eben ein Tool für zeitgemäße Kundenbindung.

7°OST macht die Kommunikation.

Unser Auftrag: Wie kommt „äppes“ ins Gesichtsfeld der Leute und schließlich auf ihre Smartphones! Das ist das – leicht verkürzte – Briefing. Ein Konzept, das sämtliche Kanäle bespielt, wird entwickelt: Von der Kreation des Keyvisuals über die klassischen Printmedien wie Großflächen und Postkarten bis zum Rundfunkspot, crossover, multichannel, interkulturell – Rheinland-Pfalz und Saarland in intensiver und freundschaftlicher Zusammenarbeit. Für jede Zielgruppe das richtige Medium. Für jeden Touchpoint der richtige Touch: wie z.B. als unglaublich großes, aufblasbares, anfassbares Inflatable, das wegen seiner Dimensionen, Leuchtkraft und angenehmen Formen auf allen Events der SWT für Aufsehen sorgt. Außerdem muss die Strategie in 2 Phasen funktionieren: einmal für Zielgruppe 1 – Gewerbe und Vereine. Die SWT sind nämlich sehr dynamisch unterwegs und fördern den Nachwuchs- und regionalen Sport. Anschließend muss Zielgruppe 2 aufmerksam gemacht werden – du, ich, er und sie. In einer zeitlich sehr sportlichen (SWT eben …) Taktung.

 

Mit „äppes“ kannst du was erleben

Das Logo steht im Mittelpunkt, alles dreht sich visuell und sprachlich um „äppes“. So entwickelt sich aus einem Schriftzug eine Persönlichkeit. Freundschaftlich, allwissend, aber bodenständig wird „äppes“ dargestellt. Und zwar im Storytelling de luxe, nämlich ganz ohne Worte: Die Keyvisuals verbinden das Regionale, Sympathische und Typische mit dem Neuen, der App. Auf der Mosel fährt „äppes“ mit dem Dampfer an den Weinbergen vorbei, auf dem Markt beobachtet „äppes“ das bunte Treiben und wird Teil davon, Trier Basketballern, den Gladiators schwitzt und fiebert es in der Umkleidekabine mit. Die Informationsbroschüre verbindet nachvollziehbare Nutzenversprechen mit interessantem Content. Die Varianz der Claims ist spielerisch und zeigt die vielfältige Einsatzmöglichkeit der App.

In allen Kanälen wird der Mehrwert deutlich, inhaltlich auf die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe abgestimmt: Online-Anzeige, Verkehrsmittelwerbung, City-Light, Give-Aways, Anzeige, Roll-up, Info-Mappe, Kino-Spot – alles, was das Marketerherz begehrt, um beyond and below the line ein neues Produkt erfolgreich am Markt einzuführen. Der Erfolg dieses Konzeptes zeigt sich in den Download-Zahlen.

 

„äppes“ ist ein Shooting-Star

Bereits eine Woche nach Einstellen im App- und Google PlayStore haben 1.261 Nutzer die App auf ihr Handy geladen. Drei Monate später sind es bereits 9.500 User, die die App einsetzen. Bis heute hat sich die Download-Zahl um mehr als 75% weiter gesteigert. Manchmal hilft viel eben viel und Mehrwert ist mehr wert! Der Paradigmenwechsel vom Versorger zum Umsorger ist etabliert. So wie die oben genannten Gummistiefel abgestreift wurden, und einer der größten Handy-Hersteller wuchs, so werden sich aus dem Umfeld der Energielieferung ganz neue Services entwickeln, die Kundenerlebnis, -service und -nähe fokussieren und vertiefen. Das eröffnet weitere Wege in die Zukunft, die die Stadtwerke Trier strategisch durchdacht fortsetzen werden. Das ist doch mal „äppes“ Schönes.